Aktuelle Beiträge

  • Bericht 30. Crosslauf Kraichtal Oberacker vom 31.01.2016


    An einem von Regen geprägten Wochenende fanden 113 Aktive den Weg nach Kraichtal Oberacker, um sich bei dem 30. Crosslauf über 10 km zu messen. Unter ihnen auch zwei Läufer vom Marathon-Team Ketsch.

    Die Strecke führte über drei Runden durch den Wald bei Oberacker. Das milde Klima der vergangenen Tage und die Niederschläge hatten die Strecke an vielen Stellen entsprechend aufgeweicht. Ein Crosslauf in solchem Geläuf ist mit einem Straßenlauf gar nicht zu vergleichen. Weicher Boden sowie verschlammte Teilstücke kosten viel Kraft und bremsen die Sportler ganz schön ein. Dazu kamen noch einige knackige Anstiege und Abwärtspassagen. Meistens läuft man zu flott los, um dann spätestens nach der ersten Runde das Tempo etwas herauszunehmen. Die Kräfte wollen eingeteilt werden. Nach dem Zieldurchlauf war wohl jeder froh, es geschafft zu haben.
     

    Die Ergebnisse der "Ketscher Marathonies" im Einzelnen :

    Peter Risse               85. Platz (13. AK M45)        51:02:07 min
    Klaus Wehland          65. Platz ( 9. AK M50)          48:21:17 min


    Klaus Wehland

     
  • Axel Göckler startete mit dem Crosslauf in Insheim in die Saison 2016


    Für Axel Göckler hat mit dem Crosslauf in Insheim, das zur Verbandsgemeinde Herxheim gehört, über 8.200 Meter die Laufsaison 2016 begonnen.
    Für einen Sportler, der bislang eher auf Wegen und Straßen gelaufen ist, war diese eine ganz neue Erfahrung, bei der er nach eigenen Angaben „viel Leergeld“ zahlen musste.
    Bei Starttemperaturen von Null grad und einem böigen Wind waren die 8.200 Meter kein Leckerbissen, sondern eine echte Herausforderung.
    Nach 50 Minuten und 52 Sekunden wurde seine Hartnäckigkeit dann aber doch noch mit dem dritten Platz in seiner Altersklasse belohnt, so kann es weitergehen.

    Georg Kahl

     
  • Rheinzabern - 2. Lauf der Winterlaufserie am 10.01.16

    Wie so oft am Morgen eines Laufes zur Winterlaufserie in Rheinzabern regnete es bereits beim Losfahren in Ketsch. Es stand nach dem 1. Lauf über 10 km vor 4 Wochen der 2. Lauf, diesmal über 15 km, auf dem Programm. Vom Marathon-Team Ketsch zogen 8 unverzagte Sportler über den Rhein, um gemeinsam mit weiteren 978 Läufern aus den umliegenden Regionen bei der 34. Auflage der Traditionsveranstaltung teilzunehmen. Es sind immer sehr starke Läufer am Start, für die Ketscher Marathonis sind die Podestplätze in weiter Ferne. Einzig Calogero Parisi konnte sich mit einer starken Leistung und einer neuen persönlichen Bestleistung als Gesamt 47. bzw. 6. in seiner Altersklasse im vorderen Bereich platzieren.

    Weiterlesen ...