Aktuelle Beiträge

  • Kopenhagen-Marathon Plan A-D, Mai 2016

     

    Entstanden ist der Plan bereits im Spätsommer 2015 eine Marathon-Städtereise zu unternehmen. Wir, Silvia und Michael, Brigitte und Stefan, haben uns schnell auf Kopenhagen geeignet. Interessante Stadt, absolut flache Strecke und im Mai sollte es im hohen Norden für Marathon geeignete Temperaturen haben. Bei der Hotelsuche bestätigte sich, dass Dänemark teuer ist.
    Mittwochs in Kopenhagen angekommen, hatten wir genügend Zeit für Sightseeing, Stadtrundfahrt, Bootstour, Meerjungfrau, Wachwechsel im Königspalast (total spannend, gähn) und so manches mehr. Unser Eindruck, eine sehr schöne Stadt, sehr kontaktfreudige, angenehme Menschen, sehr sauber, sehr teuer.
    Der Marathon rückte näher und als nächstes stand Marathonmesse und Abholung der Startunterlagen auf dem Programm. Startunterlagen benötigte leider nur ich, bei Michael stand schon lange fest, dass die Haglund-Ferse siegt und er nicht starten würde. Der Marathontag stand kurz bevor und die Wettervorhersage zeigte klar, dass Sonntag der ¨schönste¨ Tag unseres Kurzurlaubs sein würde, 21°C und sonnig!

    Weiterlesen ...  
  • Halbmarathon in Mainz!

    Halbmarathon in MainzZum Abschluss der Wettkämpfe im Mai begaben sich Alfred und Gabi Kief kurzentschlossen am Sonntag, dem 22. Mai , zum Start des 17. Gutenberg-Marathons im eigentlich vom Karneval her besser bekannten Mainz am Rhein. Dass die Mainzer Organisatoren auch rund um den Gutenbergplatz wie auch sonst an der quer durch Mainz laufenden Strecke logistische Höchstleistungen vollbrachten um damit den rund 1000 Marathonis sowie den 6000 Halbmarathonis ein angenehmes Ambiente rund um den Lauf zu verschaffen, hat sich mittlerweile im Südwesten unserer Republik herumgesprochen.

    Somit gehört Mainz schon seit vielen Jahren zu den großen drei in der Region ( neben Mannheim und Heilbronn).

    Weiterlesen ...  
  • 44. GutsMuths-Rennsteiglauf Halbmarathon 2016

    Am 21. Mai war es wieder soweit. Über 17.000 Läufer und Wanderer machten sich auf den Weg nach Schmiedefeld. Das Wetter zeigte sich von seiner schönsten Seite, was eigentlich unüblich ist. Regen, Schnee, Nebel und Kälte, das haben wir alles schon erlebt am Rennsteig.

    Wir Halbmarathonis waren mit fast 8000 Läufern die stärkste Gruppe. Pünktlich 7:30 Uhr ging es in 8 Blöcken los. Paul und ich standen in Block 3, so dass wir gleich von Anfang an gut laufen konnten. Auch beim 14. Mal (Paul sogar schon 17 mal) war ich am Start nervös und spätestens als alle den Schneewalzer sangen, war es wieder da, das Gefühl, weswegen wir jedes Jahr wiederkommen.

    Weiterlesen ...