Aktuelle Beiträge

  • Halbmarathon Ettlingen

    Stammgast des landschaftlich und streckenmässig reizvollen Halbmarathonlaufs in Ettlingen ist Team Mitglied Axel Göckler.
    2008 startete er bei der ersten Auflage dieser beliebten Laufveranstaltung, die im Horbachpark beginnt. Der eine Kilometer zum Einlaufen reicht hier bei weitem nicht, denn danach geht es erst mal steil bergauf in Richtung Spessart. Wer sich nicht ausreichend warmgelaufen hat, dürfte einen Teil des Wegs gehend verbringen. Immer wieder stehen Zuschauer an der Strecke und verpflegen die Sportler im Hochsommer mit Getränken. Ordentliche Steigungen sind auch in Schöllbronn zu absolvieren, ehe es bergab nach Schluttenbach geht. Die ersten zehn Kilometer sind absolviert. In der Ortsmitte folgen die letzten beiden Steigungen. Hinter dem Friedhof ist der höchste Punkt bei fast exakt 11 km erreicht und nun muss sich die Muskulatur gewaltig umstellen. In der Folge geht es gute 4 km rasend bergab, eine Zeit von 4 Minuten kann da „locker“ erreicht werden und es folgt Oberweier. Rund um den Buchzigsee zeigt sich die Qualität der Läufer, denn es geht bis zum Ziel im Horbachpark nur noch topfeben weiter. Das zehrt an der Substanz und nach einer längeren Passage durch Bruchhausen und Ettlingenweier nähert sich das Ziel eher langsam.

    Weiterlesen ...  
  • 40. Monschau Marathon

    Zwei der älteren Herrschaften der männlichen Gilde des Marathon-Teams Ketsch machten sich auf, die Eifel zu rocken.
    Die Beiden, der eine fast 61 Jahre jung (noch 10 Tage), der andere fast 77-jährige (noch 11 Tage), hatten sich dazu nicht ohne Grund das reizende, um 1198 zum ersten Mal erwähnte und inzwischen zum Luftkurort ernannte Städtchen Monschau in der Eifel, mit seinen charakteristischen Fachwerkhäusern, die mit viel Schiefer verkleideten und gedeckten Dächern, und seinen leider „hundsgemeinen“ engen Gassen, ausgesucht.
    Es sind die familiären Verbindungen von Siglinde Buse und Rolf-Jürgen Frey dorthin. Ihre liebenswerte Tante Helene ist dort beheimatet. Zum anderen fand das Jubiläumswochenende zum 40. Monschau Marathon mit einem großen Open-Air-Konzert der bekannten Queen-Coverband „The Queen Kings“ -“ we will rock you“-oder „we are the champions“, statt.
    Gut gelaunt und mit einer Menge Gepäck starteten schon am Dienstag Siglinde Buse, Rolf-Jürgen Frey, Andrea Berger, Manfred Haubenthal sowie oben erwähnte Tante, die auf der Durchfahrt von Spanien noch bei Siglinde Station machte, mit 2 Fahrzeugen (und das sollte sich später noch als hervorragende Idee herausstellen), nach Monschau.

    Weiterlesen ...  
  • 10. Allgäu Panorama Marathon

    Am Sonntag, 14.8.16, startete der 10. Allgäuer Panoramalauf in Sonthofen. Nachdem ich von Ute erfuhr, dass es hier als „Finisher Gabe“ ein Steinmännchen gibt habe ich mich entschlossen, mich für den Lauf anzumelden. Mal was anderes. Dieser Lauf geht über 69 km und hat ca. 3000 HM.

    Wir reisten Freitags nach Sonthofen, um dort noch ein paar Tage Urlaub anzuhängen. Die Startunterlagen holten wir gleich Freitags im Allgäu Outlet Laden, damit wir Samstags zur freien Verfügung hatten. Um 17:30 Uhr mussten wir aber in der Baumit Arena in Sonthofen sein, da hier das Briefing stattfand. Es war ein kurzes Briefing. Kurz auf die Startzeiten eingegangen, dann erklärt, dass man immer die breiten Wege gehen sollte, wenn eine Markierung fehlt (im letzten Jahr haben sich einige Teilnehmer verlaufen, da sie den breiten Weg verlassen hatten und einen schmalen Weg nahmen - hierauf komme ich noch einmal zurück) und was wir alles mitnehmen sollen. Es war eine kurze Liste. Trillerpfeife, Handy und Rettungsdecke. Keine Getränke, kein Erste Hilfe Set, keine Regenkleidung, kein Plan, keine Notrufnummern etc.

    Weiterlesen ...